Vitaminteller


Leichte Küche für die ersten Frühlingstage, erfrischende Vorspeise oder veganer Imbiss – wie auch immer man das Apfelcarpaccio mit Avocadopüree und Radieschen-Lauchzwiebelsalat serviert, es ist und bleibt ungemein lecker und beugt den Widerstand selbst eingefleischter (haha!) Rohkost-Verweigerer.
Was nicht heisst, dass sich nicht ab und an auch ein kleines Schweinemedaillon mit auf den Teller mogeln darf. Die Vitamine erschließen sich ja ohnehin erst mit Zugabe von etwas Fett…….

Für 4 Vitaminjunkies (und solche, die es werden wollen):

2-3 Äpfel, am Besten farblich gemischt (z.B. Pink Lady und Granny Smith)
2 EL Zitronensaft
2-3 Hand voll Alfalfasprossen (gibt’s im Bioladen oder in gut sortieren Supermärkten)
1 reife Hass-Avocado
Saft einer Limette
Salz, Pfeffer, Chili
1 Hand voll Kürbiskerne
1 Bund Radieschen
2-3 Lauchzwiebeln

Für das Dressing:
3 EL Kürbiskernöl
2 EL Weissweinessig
1 EL Ahornsirup
Salz, Pfeffer

Die Äpfel erst halbieren, dann vierteln und entkernen. Mit einem scharfen Messer in dünne Spalten schneiden. Sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht oxidieren.

Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausholen. Das klein geschnittene Avocadofleisch mit dem Limettensaft pürieren und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

In der Zwischenzeit in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl die Kürbiskerne anrösten.
Die Radieschen waschen, erst in feine Scheiben und dann in kleine Stifte schneiden. Die Lauchzwiebeln ebenfalls waschen, putzen und in feine Ringe schneiden, dabei auch das Grün mitverwenden.
Für das Dressing das Kürbiskernöl mit dem Weissweinessig und dem Ahornsirup vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter den Radieschen-Lauchzwiebel-Salat heben.

Die roten und grünen Apfelspalten abwechseln wie einen Fächer auf Tellern arrangieren und die Alfalfasprossen darauf verteilen. In die Mitte das Avocadopüree setzen und mit den gerösteten Kürbiskernen bestreuen. Zusammen mit dem Radieschen-Lauchzwiebel-Salat servieren und nach Belieben nochmal mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl beträufeln.

Dazu passt gut: Geröstetes Kürbiskernbrot und/oder kleine Schweinemedaillons – und für die Frühlingsgefühle  „Satellite“ von Guster.

Ein Kommentar zu “Vitaminteller”

  1. Cucina Piccina » Blog Archive » Frühlingsgefühle: Guster – Satellite

    [...] Taste drücken, mitwippen, Rohkost schnippeln, laut in der Küche singen. “Repeat”-Taste drücken, mitwippen, Rohkost schnippeln, [...]


Schreibe einen Kommentar: