Die Idee, aus schnöden Radieschen ein fulminantes Geschmackserlebnis zu machen, kam ganz spontan beim Après-Work-Schnack – ein kopfmüder Schlagabtausch zwischen zwei Kochverrückten, die Regeneration in schwindelerregenden Tellerfantasien suchen.
Nach einem kurzen Abgleich des Hungerpegels (check), einem raschen geschmacklichen Interessensaustausch (check!) und einem Update der beidseitigen Kühlschrankinhalte/Einkaufsmöglichkeiten (check!!) stand schließlich das Abendessen:
Radieschen, glasiert. Dazu: Spargelgedöns.
Weiterlesen »

Manche werden mich vielleicht für schrecklich unromantisch halten, aber ich glaube nun mal  nicht an die ewige Liebe. An die Große, das ja, und von mir aus auch an eine tief verwurzelte Zuneigung, aber EWIGE LIEBE? Puh!
Weiterlesen »