Draußen tobt der Winter nach allen Regeln der Kunst, da darf das Essen ruhig ein bisschen nach Sommer schmecken. Obwohl, Pilze sind ja eigentlich eher eine herbstliche Angelegenheit. Nennen wir es also „Jahreszeiten-Fusion“. Dazu passt dann ganz klar ein frühlingsfrischer Blattsalat, irgendwas mit Babyspinat, Löwenzahn und Rucola.

Am liebsten würde ich die Portobellopilze ja auf den Grill packen, bei dem derzeitigen Schneesturm ist mir das dann aber doch ein wenig zu anstrengend. Wahrscheinlich würden die Pilze so auch eher erfrieren als schmoren und ich stände dann ganz ohne Abendessen da. Ich seh’ schon die Schlagzeile vor mir: „Portobello eingeschneit – Köchin verhungert.“ Oder vielleicht anders herum?

Da wähle ich doch lieber diese risikolose, aber genauso leckere Version, bei der die Pilze nach Lust und Laune befüllt und im Ofen gewärmt geschmort werden. Ich mag sie am liebsten mit frischen & getrockneten Tomaten, würzigem Feta, aromatischen Kräutern und (ooooh ja!!!) vielen vielen Pinienkernen. Je größer die Portobellos sind, desto mehr geht natürlich rein, desto wärmer wird mein Bauch, desto besser meine Laune….

Aber nicht vergessen: Im Sommer kommen sie auf den Grill!

Gefüllte Portobellopilze mit Tomaten, Schafskäse und Thymian

Zutaten

  • 2 große Portobellopilze
  • 2 Hand voll feste, aromatische Cocktail- oder Datteltomaten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 g Feta
  • frische Kräuter nach Gusto: Basilikum, Kerbel, Zitronenthymian, Rosmarin, Salbei …
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Peperoncino-Gewürz
  • abgeriebene Schale ½ Zitrone
  • 6 EL Weißwein
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Pilze mit einer weichen Bürste oder einem Tuch säubern, Stil abschneiden und mit einem kleinen scharfen Küchenmesser die Lamellen entfernen. Knoblauchzehe fein hacken, Kräuter waschen, vorsichtig trocken tupfen/schütteln und Blättchen von den Stielen abzupfen. Salbei, Basilikum, Kerbel und Rosmarin außerdem fein hacken.

2. Getrocknete Tomaten so fein wie möglich hacken. Dann die frischen Tomaten fein hacken, in ein Sieb geben und abtropfen lassen (die Tomatenstückchen sollten so viel Feuchtigkeit wie möglich verlieren, sonst werden die Pilze später matschig).

3. Feta mit einer Gabel fein zerkrümeln. Mit dem Knoblauch, den Kräutern sowie den getrockneten Tomaten und Tomatenwürfeln in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Salzen und pfeffern und mit dem Peperoncino-Gewürz abschmecken.

4. Wein und Öl in einer Schüssel miteinander verquirlen. Tomaten-Feta-Mischung in die Pilze füllen (ein bisschen fest drücken schadet nicht). Die Pilze in eine ofenfeste Form legen und die Hälfte der Wein-Öl-Mischung angießen (nicht ÜBER die Pilze, sondern in die Form). Pilze darin ca. 20-30 Minuten (je nach Größe der Pilze!) schmoren, nach der Hälfte der Garzeit den Rest der Flüssigkeit angießen.

5. Herausnehmen, mit Thymian bestreuen und: killen.

Zubereitungszeit: 30-40 Minuten

Aromen in Hülle und Fülle: ★★★★★

3 Kommentare zu “Size matters: Gefüllte Portobellopilze mit Tomaten, Schafskäse und Thymian”

  1. Tom

    Sehr lecker. Ich steh auch total auf gefüllte Pilze. Im Normalfall große Champignons mit Frischkäse, Zwiebeln und Knoblauch. Das hier ist aber auch Top. Werde ich mal testen :-)

    Gruß Tom

  2. Alex

    Oh ja, die Grillsaison kann von mir aus bald anfangen. Und auch meine Kräuter auf Balkonien vermisse ich.
    Tolles Rezept. Jetzt und im Sommer :-)

  3. Sarah

    Mjami! Das kling toll! Gefüllte Pilze liebe ich! :D


Schreibe einen Kommentar: