„ Rotkäppchensalat mit Erdbeeren“

Als Kind habe ich mich oft gefragt, was für einen Kuchen Rotkäppchen da in seinem Korb hatte, den es zur kranken Großmutter tragen sollte. Donauwelle mit Schokoguss? Erdbeerkuchen? Oder doch eine dicke Käse-Sahne-Torte mit Biscuitboden? Was für mich damals wie die Erfüllung schlaraffenlandähnlicher Träume klang, würde mir heute selbst nach einem so ausdauernden Waldspaziergang wie Wackersteine im Magen liegen. Da halte ich mich doch lieber an den mitgelieferten Rotkäppchen-Sekt… äh, ich meine, den Wein. Oder wie war das gleich noch mal im Original?

Vielleicht erzähle ich euch ja auch nur Märchen. Aber denkbar wäre doch auch folgender Verlauf: Rotkäppchen nimmt einen ordentlichen Schluck aus der Pulle, pfeffert dem bösen Wolf beherzt eine und macht sich frohen Mutes und mit geröteten Wangen auf zum Haus der Großmutter, die schon sehnlichst auf ihr Kaffeekränzchen wartet. Wenn sie dann nicht an Cholesterin gestorben ist, lebt sie dort noch heute. Und Rotkäppchen macht nach dem Abitur eine Ausbildung zur Sommelière.

KEIN Märchen ist dagegen, dass ihr in den nächsten Tagen eine romantische Wochenendreise nach Paris für 2 Personen gewinnen könnt, inkl. Besuch eines Restaurants nach Wahl und sicherlich der ein oder anderen guten Flasche Wein. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist mir Eure ganz persönliche, märchenhaft frische Rotkäppchensalat-Kreation samt Rezeptfoto(s) zu schicken. Die genauen Bedingungen findet ihr am Ende dieses Posts.

Denn da wäre ja noch ein zweiter, ebenso märchenhafter Salat, den ihr spinnen könntet. Einen für ein fein gedecktes Tischlein „mit sieben kleinen Tellern, jedes Tellerlein mit seinem Löffelein, ferner sieben Messerlein und Gäblein und sieben Becherlein.“
 

„Schneewittchensalat mit 7 Zutaten“

 


Wie war das nochmal mit den 7 Zwergen? Hat ihnen nicht Schneewittchen ohne mit der Wimper zu zucken  die Teller leer gegessen? Ich glaube, es muss ein Salat gewesen sein, den die bärtige Männer-WG da auf dem Tisch stehen hatte. Einer mit 7 Zutaten, damit für jeden Zipfelmützenträger was dabei ist. Einer von der ganz besonders leckeren Sorte, so wie ihn auch ein zartes Gourmetwesen wie Schneewittchen mag.

Ach, ich wette, ich hätte es ganz genau so gemacht. Diese Kombination ist einfach noch tausendmal besser als gut. Und weil das so ist, will ich mal nicht mit meinem Rezept hinterm Berg halten. Wären ja sogar 7 Berge, puh. Da les ich doch lieber noch eine Runde in meinem Märchenbuch.

 

Für euch dagegen ist die Lesestunde jetzt zu Ende.
Ihr seid dran! Wie sieht euer märchenhaft frischer Florette-Salat aus?

Florette startet heute eine frische Frühlings-Aktion auf der Florette-Facebook-Seite. Dazu würde ich Euch gerne einladen! Reicht dazu einfach Eure märchenhaft frische Schneewittchen-Salat-Kreation samt traumhafter Rezeptfotos ein und nehmt so mit mir zusammen an der Abstimmung auf Facebook teil.

Das Rezept mit den meisten “Likes” gewinnt.

Der Einsendeschluß ist der 3. März 2014.

Das gibt es zu gewinnen: 

Eine romantische Wochenendreise nach Paris für 2 Personen inkl. Besuch eines Restaurants nach Wahl im Gesamtwert von 1500 Euro.

Das sind die Teilnahmebedingungen:

1. Entwickelt einen Schneewittchensalat mit 7 Zutaten und/oder einen Rotkäppchensalat mit Erdbeeren. Wichtig ist, dass als Grundlage wie in meinen Rezepten die Florette-Salat-Mischungen Duo Rucola & Feldsalat (Schneewittchen) und Emotions Zart & Feurig (Rotkäppchen) verwendet werden (erhältlich in gut sortierten Rewe- und Edeka-Supermärkten).
Die schönsten und kreativsten Rezepte nehmen an der Facebook-Abstimmung zur Paris-Reise teil und erhalten ein schönes Salatschüssel-Salatbesteck-Set von Florette.

2. Lasst eurer Fantasie freien Lauf, schreibt ein Rezept inkl. Dressing und schickt es mir samt hochauflösender (druckbarer) Foto(s) an Sophie@cucinapiccina.de. Bitte beachtet, dass die Bilder u.U. veröffentlicht werden. Denn:

3. Florette wird eure (genau so wie meine) Rezepte und Bilder eventuell verwenden und einsetzen (z.B. auf der Florette-Facebook-Seite, auf florette.de und vielleicht auch für die weitere Pressearbeit). Mit der Einreichung deines Rezepts und der Bilder erklärst du dich damit einverstanden.

4. Außerdem benötige ich euren vollständigen Namen, eure Adresse und – falls vorhanden – den Namen eures Blogs. Keine Angst, mit den Daten wird vertraulich umgegangen, die Adresse dient lediglich zur Versendung der gewonnenen Salatschüsseln.

5. Einsendeschluss s.o. (aber ich sag’s besser noch mal: 3. März 2014).

6. Am 4. März gebe ich die Gewinner auf meinem Blog bekannt und dann geht es weiter zur Abstimmung auf Facebook.
So, alle in Startposition?  Ich freue mich riesig auf eure Ideen und wünsche euch viel Spaß beim Märchen lesen, tüfteln und Salat bauen!

 

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Florette bedanken, die mich, Rotkäppchen, das Schneewittchen und die 7 Zwerge tatkräftig bei diesem Posting unterstützt haben.

 

Hier kommen meine Rezepte: 
 

Rotkäppchensalat mit gepfefferten Erbeeren, Büffelmozzarella, Zuckerschoten & Datteln

Zutaten:

1 Tüte Florette-Salat-Mischung emotions Zart & Feurig (Babymangold, junger Spinat, Rucola)
ca. 6-7 Erdbeeren
1 EL Avocado- oder Rapsöl
1 Prise Rohrohrzucker
1 Handvoll Zuckerschoten
1 kleine Kugel Büffelmozzarella
2 Medjoul-Datteln
Kubebenpfeffer, frisch gemahlen
Fleur de Sel

Dressing:
2 EL Avocado-Öl (ersatzweise ein mildes Nussöl)
2 EL Himbeeressig
1 TL Agavendicksaft
1 TL grober Dijonsenf (A l’Ancienne)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Erbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Erbeeren darin ca. 3-4 Minuten anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen, gut durchschwenken. Herausnehmen und mit frisch gemahlenem Kubebenpfeffer sowie einer Prise Fleur de Sel würzen.

2. Die Datteln vom Stein lösen und in Streifen schneiden. Die Zuckerschoten waschen, halbieren oder in schräge Streifen schneiden. Den Büffelmozzarella grob zerzupfen. Die Salatblätter waschen und trocken schleudern.

3. Für das Dressing den Himbeeressig mit dem Senf sowie dem Agavendicksaft verrühren. Mit dem Schneebesen nach und nach das Öl unterschlagen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Kubebenpfeffer abschmecken.

4. Die Salatblätter in eine Schüssel geben, das Dressing darübergießen und vorsichtig untermischen, bis die Salatblätter vollständig mit der Vinaigrette überzogen sind. Auf Teller verteilen und mit den gepfefferten Erdbeeren, den Datteln und den Zuckerschoten anrichten. Zusammen mit dem Büffelmozzarella servieren.

 

Schneewittchensalat mit Lauch, blauen Trauben, Orangenzwiebeln, Zwiebelsprossen, Croutons, Walnüssen & frischer Feige

 

Zutaten:

1 Tüte Florette-Salat-Mischung Duo Rucola & Feldsalat
1 Stange Lauch
1 kleiner Zweig blaue Trauben
2 rote Zwiebeln
abgeriebene Schale einer Bio-Orange
5 Walnusskerne
1 Scheibe Ciabatta oder Sauerteigbrot
4 EL Olivenöl
1 TL Walnussöl
1 TL Honig
1 Handvoll Zwiebelsprossen (ersatzweise: Alfalfasprossen)
1 Feige
Meersalz
Dressing:
Saft von 1 Bio-Zitrone
1-1 ½ TL Dijonsenf
1 TL Akazienhonig
3-4 EL Walnussöl
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180°C Grad vorheizen. Die roten Zwiebeln in Spalten schneiden. In eine Schüssel geben, 1 EL Olivenöl darüber träufeln und alles mit Orangenabrieb und etwas Meersalz würzen. Gut durchmischen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen (180 °C) für ca. 20-25 Minuten backen. Zwischendurch immer mal wieder wenden. Herausnehmen und abkühlen lassen.
2. Die Walnusskerne in einer Schüssel mit dem Walnussöl und dem Honig vermischen. Im Ofen ca. 5-8 Minuten rösten. Für die Croutons das Brot in kleine Stücke schneiden, mit 1 EL Olivenöl und etwas Salz vermischen und ebenfalls im Ofen ca. 5 Minuten rösten, bis sie braun und knusprig sind.

3. Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchringe darin unter Rühren ca. 10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

4. Die Trauben waschen, trocken tupfen und evtl. halbieren. Den Salat waschen und trocken schleudern. Die Feige viertel oder achteln. Für das Dressing die Zitrone auspressen, den Saft mit dem Dijonsenf sowie dem Akazienhonig verrühren, dann nach und nach das Haselnussöl unterschlagen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.

5. Die Salatmischung zusammen mit den Lauchringen und den Orangenzwiebeln in eine große Schüssel geben und das Dressing darübergeben. Alles vorsichtig miteinander vermischen und auf Teller verteilen. Die blauen Trauben, die Walnüsse, die Croutons sowie die Feigenspalten auf dem Salat verteilen. Mit den Zwiebelsprossen garnieren und sofort servieren.

 

Und hier kommt die Schneewittchensalat-Version von Evelyn Theos/  Beautiful Moments

 Zutaten für das Dressing: 


Zubereitung:

1. Florette Salatmischung Duo Rucola und Feldsalat öffnen und in eine Salatschüssel geben.

2. Champignon putzen und in feine Scheiben schneiden.

3. Avocado rüsten und in kleine Würfel schneiden.

4. Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.

5. Cherry Tomaten waschen und halbieren.

6. Walnusskerne mit den Händen zerkleinern.

7. Schwarze Oliven vom Stein lösen und in Streifen schneiden.

8. Schnittlauch klein schneiden.

9. Alle Zutaten zum Salat geben, mit dem Dressing mischen und anschliessend servieren.

 

Ein Kommentar zu “Rotkäppchen trinkt Sekt und Schneewittchen foppt Zwerge: Märchenhafte Florette-Salate und ein romantisches Wochenende in Paris als Gewinn”

  1. Jörg

    Superschönes Bild ! Macht total Appetit! Liebe Grüße vom hungrigen Wolf


Schreibe einen Kommentar: