Das Wetter war nicht besonders gut diese Woche, trotzdem habe ich es mir nicht nehmen lassen, mein Abendessen am Mittwoch auf unserem “Balkon” (hm, darf man eine ca. 2 qm kleine Ausbuchtung mit Blumentopfgrill und erbsenarschkleinen Ikeastühlen überhaupt so nennen?) zu verspeisen. Aus Protest.

Auch wenn ich momentan in meinen freien Stunden hauptsächlich über meinen Büchern hänge und für Freibad und Parkliegen sowieso keine Zeit bleibt, würde ich meinen Zehen Mitte Juni doch ganz gern etwas Freigang bieten. Aber Pustekuchen.

Auch sonst gab es nicht viel Erfreuliches an der Nachrichtenfront. Weil ich aber ungern in das kollektive Gejammer über die gestrige Pleite “unserer Jungs” einsteigen möchte, beklage ich hier lieber das Verscheiden von Heidi Kabel. Ich mochte die alte Dame und ihren Hamburger Klönschnack sehr.


Was Heidi Kabel gerne aß, weiß ich leider nicht. Vielleicht hätte sie den Tomaten-Pfirsich-Salat mit Parmesan und Pinienkernen zu exotisch gefunden und lieber einen Kartoffelsalat zum Hähnchenschnitzel bestellt. Mir aber hat dieses schnell aus dem Ärmel geschüttelte Abendessen richtig gut geschmeckt. Tomaten und Pfirsiche passen für mich einfach perfekt zusammen.

Hier das Rezept:
(für eine Person, eine Hochrechnung ist aber problemlos möglich)

Zutaten:
4 mittelgroße aromatische Strauchtomaten (bei mir aus der Biokiste)
1 großer saftiger Pfirsich
Parmesan, in Späne gehobelt
eine Hand voll geröstete Pinienkerne
Für ein fixes Dressing:
2 EL Walnussöl
2 EL Zitronensaft
1 TL Akazienhonig
1 EL körniger Dijonsenf
Salz, Pfeffer, etwas gehackter Basilikum
2 Hähnchenschnitzel, mariniert oder selbst in Marinade eingelegt
ein paar  Zweige Thymian
etwas Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Tomaten waschen, vierteln und zusammen mit dem in Spalten geschnittenen Pfirsich in eine Schüssel geben. Die Zutaten für das Dressing vermischen und unter den Salat heben. Mit den Parmesanspänen und den gerösteten Pinienkernen bestreuen.
Die Hähnchenschnitzel in etwas Öl in der Pfanne von jeder Seite ca. 3-4 Minuten goldbraun braten, zum Schluss den Thymian dazugeben. Vom Herd nehmen und kurz ruhen lassen
.

Zusammen mit dem Salat und der Hamburger Morgenpost des WG-Mitbewohners genießen.

Ein Kommentar zu “Hähnchenschnitzel mit Tomaten-Pfirsich-Salat”

  1. lamiacucina

    Tomaten und Pfirsich passen auch gegart zusammen. So oder so bringen sie Sonne auf den Balkon.


Schreibe einen Kommentar: