Die Geschichte mit dem Blog Relaunch ist mir ein bisschen peinlich. Hatte ich im September letzten Jahres noch groß hinausposaunt, dass diese Seite hier bald in neuem Glanz erstrahlen würde. Ein neues Logo, ein anderes Layout, eine durchdachtere Aufteilung. Aber dann passierte auf der Bühne erst einmal gar nichts, der Vorhang klemmte und auch hinter den Kulissen war fürs Erste Spielpause. Die halb angefangene Seite kroch im Schneckentempo vor sich hin, unsichtbar und herrenlos.
Vielleicht keine Abwärtsspirale. Aber ein Teufelskreis.


Umso schöner ist es, an dieser Front nun endlich Neues verkünden zu können:
Ab sofort herrscht Bastelfieber! Schere und Kleber liegen bereit, die Maus springt sich schon mal warm und das Ideenkarussel hat wieder Fahrt aufgenommen. Es hat ein neues Logo ausgespuckt, ein paar Konzepte durcheinander gewirbelt und noch einmal die Richtung gewechselt. Drückt mir die Daumen, dass ich keinen Drehwurm bekomme – diesmal muss ich nämlich durchhalten, bis zum (hoffentlich nicht bitteren) Ende.


Ohne Mitfahrer würde hier natürlich gar nichts laufen: Meine liebe Freundin Dani von butterflyfish sitzt mit im Boot und hat auch den Schlüssel zum Notausgang, sollten überraschenderweise alle Sicherungen durchknallen. Klar, dass das letztlich nicht passieren wird, wir essen ja beide brav unsere Teller auf.

 


Der hier ist übrigens ein Beitrag zu High Foodalitys Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser, für das Uwe zusammen mit Staatl. Fachingen leichte, gesunde Sommergerichte sucht. In letzer Sekunde natürlich. Ich war ja mit Basteln beschäftigt.

Pro Einreichung spendet Staatl. Fachingen 10€  an Viva con Agua und unterstützt damit ein wenig die All-Profit-Organisation, die Not leidenden oder armen Menschen u.a. den Zugang zu sauberem Trinkwasser erleichtern möchte.
Das Motto “Wir kochen alle nur mit Wasser“ passt ja ohnehin zu mir wie die Faust aufs Auge.

 

Vanille-Garnelen mit Pfirsich-Chili-Salsa und Zwiebelconfit

Zutaten

  • Für die Garnelen:
    200 g Black Tiger Garnelen mit Schale (z.B. von Follow Fish oder aus einem anderen Naturland-Projekt/nachhaltiger Zucht)
    1 TL grobes Meersalz
    1 TL Chiliflocken
    1/2 Tl Kardamomsaat, gemörsert
    Mark einer halben Bourbonvanilleschote
    2 EL Olivenöl
  • Für die Pfirsichsalsa:
  • 2 reife Pfirsiche
  • Saft von ½ Limette
  • 1 kleine rote Chilischote
  • Für das Zwiebelconfit:
  • 4 rote Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 4 EL Zucker
    2 EL gereifter/guter Aceto Balsamico
  • 2-3 EL Rotwein
    etwas Wasser

Zubereitung

1. Die Garnelen mit Schale abspülen, trocken tupfen und in eine Schüssel geben. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen und zusammen mit dem groben Meersalz, den Chiliflocken und der gemörserten Kardamomsaat in eine kleine Schüssel geben. Das Olivenöl dazugeben und alles gut miteinander zu einer Marinade vermischen. Unter die Garnelen heben und im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

2. Die Pfirsiche mit einem kleinen Messer vorsichtig schälen, das Fruchtfleisch vom Stein und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote von den Kernen befreien und sehr fein hacken. In eine Schüssel geben und mit dem Limettensaft, etwas Salz und der klein gehackten Chilischote vermischen.

3. Die Zwiebeln schälen und putzen, dann halbieren und in feine Spalten schneiden. In einem schweren Topf die Butter zerlassen und die Zwiebelspalten darin ca. 5 Minuten unter Rühren anbraten. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen und die Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren ca. 15-20 Minuten karamellisieren lassen. Hin und wieder einen Esslöffel Aceto Balsamico, Rotwein oder Wasser hinzugeben. Die Flüssigkeit einköcheln lassen, bis die Zwiebeln eine glasige, marmeladige Konsistenz angenommen haben und angenehm würzig durften. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen.

4. Die Garnelen aus der Marinade nehmen. In einer gusseisernen (oder schweren) Pfanne etwas Öl erhitzen und die Garnelen darin von beiden Seiten ca. 4-5 Minuten bei großer Hitze braten. Vom Herd ziehen, die Pfanne mit etwas Alufolie bedecken und die Garnelen in der noch heißen Pfanne ca. 2 Minuten nachgaren lassen.

5. Die Garnelen auf Tellern anrichten (mit Schale oder, wer das nicht mag, bereits ausgelöst) und mit der Pfirsichsalsa sowie dem lauwarmen Zwiebelconfit servieren.

3 Kommentare zu “Neue Spielzeit: Vanille-Garnelen mit Pfirsich-Chili-Salsa und Zwiebelconfit”

  1. Tonia

    Muss man dazu noch etwas sagen? das ist genau mein essen! Lecker!!! Und dass du beim Event mitmachst finde ich ja sowieso toll!

  2. Micha

    Es ist, als ob jemand mit ner 1A-Frisur vom dringend nötigen Friseur-Besuch erzählt…

    Aber ich bin weiterhin gespannt, was dein Kreativ-Karusell als neues Kleid für dich ausspuckt. Wie gesagt: nicht, dass du es ansatzweise nötig hättest!

  3. 225 Einreichungen beim Blog-Event "Wir kochen alle nur mit Wasser" | HighFoodality - Rezepte mit Bild

    [...] Vanille-Garnelen mit Pfirsich-Chili-Salsa und Zwiebelconfitcucinapiccina [...]


Schreibe einen Kommentar: