Hallo Sommer. Da bist du ja. Gott, hast DU uns lange zappeln lassen. Seit diesem Jahr weiß ich: Du bist eindeutig männlich. Dabei dachte ich immer, in deiner strahlenden Schönheit eine feminine Note ausgemacht zu haben.

Aber eigentlich passt das ja. Männer/Sommer, das heißt auf glühenden Kohlen sitzen und Kohlen glühen lassen. Turn up the heat, baby, ich mach schon mal die Spieße fein. Und wenn’s doch mal ein bisschen länger dauert? Take it easy, honey und nimm noch ‘nen Schluck von der Marinade.

Allerdings: Warum ist der Sommer hin und wieder doch so sweet? Verwirrend! Es könnte vielleicht an den Datteln liegen, die uns mit ihrer exotischen Aromatik verführen und unsere nüchternen, fleischlichen Gelüste in andere Sphären heben. Trotzdem: Bitte bloß kein dummes Hühnchen werden und in Flammen aufgehen! Manchmal hilft es ungemein, sich wieder ein bisschen spießig zu geben.

Kleiner Tipp zum Schluss: Zähe Fälle (r)einlegen, Kurzgebratenes feurig anmachen. Im Fall der Fälle nichts anbrennen lassen. Und falls die Umstände sich als widrig erweisen: Einfach in die Pfanne hauen!

Gegrillte Hähnchenspieße mit Tomaten, Datteln und Dattelsauce

Zutaten
(für 2 Personen)

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Handvoll bunte Tomaten
  • 4 Datteln
  • 2 EL Arganöl
  • 1 EL Zatar, 1 EL „Tajine Marrakesch“ von Herbaria
    Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Naturholzspieße
    • ein paar frische Oreganoblättchen
    • Saft und Schale von ½ Zitrone
    • Für die Dattelsauce:
    • 2 TL Dattelhonig
    • 4 Datteln
    • 1 TL Balsamicoessig
    • 1 Prise Zimt
    • 1 Prise Salz

    Zubereitung

    1. Das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. In einer kleinen Schüssel zusammen mit den Gewürzen und dem Arganöl gut vermischen. Kühl stellen und für mind. 2 Stunden in der Marinade ziehen lassen.

    2. Für die Dattelsauce in einem kleinen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Die Datteln hineingeben und ca. 4-5 Minuten köcheln lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen, vom Stein befreien und grob hacken. In einem Mixer oder Foodprozessor zusammen mit dem Dattelhonig, dem Essig und den Gewürzen unter Zugabe von warmem Wasser (Auge mal pi) zu einer sämigen Sauce pürieren. Evtl. Mit etwas Zitronensaft und -abrieb abschmecken, falls nötig durch ein Sieb streichen. Vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

    3. Die Stäbchen wässern. Tomaten waschen, Oreganoblättchen evtl. von den Stielen zupfen. Die Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen und abwechselnd mit den Tomaten und den Datteln auf die Spieße stecken.
    Die Spieße auf dem heißen Grill braten, bis das Fleisch goldbraun und vollständig durchgegart ist, dabei vorsichtig wenden.

    4. Spieße auf Teller verteilen, mit Oregano bestreuen und mit der Dattelsauce servieren.

    Zubereitungszeit: max. 30 Minuten (plus Marinierzeit 2 Stunden)

Das Rezept ist übrigens Teil der Sommersündenkampagne von ThisIsWhatWeLove und Deals.com.
In Kürze steht hier auch der Link zur kompletten Kampagne mit allen Beiträgen verschiedener Foodblogger.

6 Kommentare zu “Dr. Sommer rät: Bloß nichts anbrennen lassen! Hähnchenspieße vom Grill mit Tomaten und Dattelsauce”

  1. lou

    ah hellisch. das klingt so süß sauer, fruchtig unerwartet. wie die kerle halt auch manchmal sind. haste recht. muss ich mir merken für wenn der grill endlich steht! xoxoxoxo

  2. Sarah

    Diese Spieße sehen ja toll aus. Da hat dir Dr. Sommer den richtigen Rat gegeben.

    LG Sarah

  3. Claudia

    Jam!!! Sommer, sonne, grillhühnchen! Hier im norden hatte der sommer ja leider pause, aber: er kommt jetzt zurück!!!

  4. essen & l(i)eben

    das sieht ja köstlich aus! und ist darüber hinaus noch super toll ge-/beschrieben.

    Danke, dass ich nun “mit tropfendem Zahn” vorm Bildschirm sitze und mich frage, warum ich nun arbeiten muß und nicht sofort an den Grill springen darf… :-)

  5. saskia

    super post. :)

  6. Michael

    Lecker. Ich liebe marokkanische Küche :-) Sie ist so stark an Aromen


Schreibe einen Kommentar: