Appetit auf ein cremiges Zitronengras-Curry mit Hähnchen, Limettenblättern und Zuckerschoten?
Dann solltet ihr hier weiterlesen –  denn da gibt es mich inzwischen auch einmal im Monat zu lesen.

Dass ich auf einem Design-Blog für Mütter und Kinder gastblogge, sieht auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam aus, schließlich bin ich eindeutig kinderlos. Das tut allerdings nichts zur Sache, denn auch Mütter haben Hunger und Kinder sowieso (und am allermeisten Hunger haben wahrscheinlich die Väter). Gefragt wurde nach Rezepten für alle Lebens- und Notlagen, abseits von Spaghetti Bolo und Fischstäbchen mit Kartoffelpü. And I said: Yes.

Trotz der nicht ganz unerheblichen Distanz funktioniert die kreative KüchenConnection München-Berlin bisher ganz gut, immerhin sind wir schon in Runde 2. Was es wohl in Runde 3 gibt? Vielleicht eine Drachenbratwurst? Ein Veggieburger? Oder doch einfach nur Spaghetti Bolo? Ich bin genauso gespannt wie ihr…

2 Kommentare zu “Cucinapiccina goes butterflyfish oder: Limetten-Zitronengras-Hähnchencurry mit/ohne Koriander”

  1. dani

    <3

    :)

  2. Anne

    Mhhh, Currys sind was feines! Das kommt direkt auf die Nachkochliste. Stelle mir die leicht saure Note super lecker vor!

    Liebe Grüße
    Anne


Schreibe einen Kommentar: