Grün, sagt meine Freundin Dani von butterflyfish, sei schwierig. Lieber weniger als mehr und vor allem: Kein Spinat (mag sie nämlich selbst nicht). Aye aye, sage ich und sehe beim Kochen des grünen Spargelsugos meinen Bruder vor mir, wie er als semmelblonder Knirps vor seinem Teller saß und schon beim bloßen Anblick von „Kotzini“ (Zucchini) würgen musste. Ich dagegen konnte als Kind bergeweise Spinat verdrücken, vorausgesetzt es war ein Spiegelei dabei, in das man lustvoll hineinpieksen konnte.
Weiterlesen »