Bondage-Spargel

Die Grillsaison stottert dieses Jahr ein wenig. Von einer andauernden Schönwetterfront kann jedenfalls nicht die Rede sein. Gut, dass wir an Pfingsten auf Vorrat gegrillt haben. Sollte es demnächst endlich mal wieder heiß und sonnig werden, werde ich mit Sicherheit auch wieder ein paar Spargelstangen auf den Grill schmeißen.

Den Kleinen hier:

Süß, nicht?

Aber gleich schmeißen? Die Armen. Naja, gut ergeht es ihnen tatsächlich nicht bei mir, selbst wenn ich sie auf den Rost legen würde. Erst werden sie gefesselt und dann müssen sie auch noch über glühenden Kohlen schmoren.

Was soll ich sagen? Sie schmecken wirklich fantastisch! Beim Grillen entfaltet der grüne Spargel sein nussiges Aroma und die knusprige Parmaschinkenhülle macht das Ganze zu einem unwiderstehlichen Vergnügen.

Das Ganze stippt man am Besten in ein weiches Ei – hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!!!

Das Rezept ist natürlich nicht von mir, sondern von Jamie Oliver. So simple, so good!

4 Kommentare zu “Bondage-Spargel”

  1. lamiacucina

    Langsam beginne ich zu schwanken, was J.O. betrifft.

  2. alex

    lol, Bondage-Spargel sehr witzig. Aber vor allem lecker sieht das aus! Schöner Blog! Alex

  3. Sophie

    Hallo Alex,
    na dann willkommen. Ich werde mich um weiteres Amusement bemühen.

  4. alex

    toll! :) Werd’s verfolgen!


Schreibe einen Kommentar: