Heute gibt es ein unkompliziertes Blitz-Rezept für alle, die bei diesem (sehnsüchtig erwarteten) Sommerwetter keine Lust haben, lange in der Küche zu stehen oder eine leckere Picknickbox zu befüllen haben. Ehrlich, ich kann euch nur empfehlen, die Kühltasche zu packen und euch mit einer Flasche Rosé und leichten Kleinigkeiten in den Park oder an den See zu legen. Bei mir fällt das leider aus, denn ich koche heute mit Sarah Wiener.
Weiterlesen »

Die Idee, aus schnöden Radieschen ein fulminantes Geschmackserlebnis zu machen, kam ganz spontan beim Après-Work-Schnack – ein kopfmüder Schlagabtausch zwischen zwei Kochverrückten, die Regeneration in schwindelerregenden Tellerfantasien suchen.
Nach einem kurzen Abgleich des Hungerpegels (check), einem raschen geschmacklichen Interessensaustausch (check!) und einem Update der beidseitigen Kühlschrankinhalte/Einkaufsmöglichkeiten (check!!) stand schließlich das Abendessen:
Radieschen, glasiert. Dazu: Spargelgedöns.
Weiterlesen »


Ich esse nicht besonders häufig Schweinefleisch, aber wenn ich es esse, dann muss es richtig gut sein. Gut heißt von guter Qualität, heisst aus sinnvoller, tiergerechter Aufzucht und es heisst durchaus auch zart durchwachsen, denn erst dann wird es wunderbar saftig.
Am liebsten ist mir das Karree, und das Sahnestückchen ist dann ein Karree vom Iberischen Schwein, das weltweit für seinen Schinken (den Jamón Ibérico de Bellota) gelobt wird. Dabei kann das Cerdo Ibérico viel mehr als nur am Haken hängen und auf dem Tapasteller herumlümmeln.
Weiterlesen »

Ich weiss, wir wünschen uns alle sehnlichst den Sommer herbei, einen Sommer voller Kirschen, Eis und Sonnenbrand auf der Nase, mit Sandalengarantie statt Regenschirmphobie und endlos langen Grillabenden. Trotzdem kann ich es mir einfach nicht verkneifen, schnell noch meine liebsten Frühlingsrezepte rauszuschicken, die sich in den vergangenen Wochen angestaut haben.
Weiterlesen »

life is constant change

Es gibt Neuigkeiten. Eine Menge. So viele, dass mir der Kopf schwirrt und ich beim besten Willen nicht weiß, wo ich anfangen soll.
Vielleicht so:
Alles wird gut!
Weiterlesen »

Schnürlregen? Hagelschauer? Weltuntergangszenarien? Macht mir doch nichts! Ich habe eine Kapuze an meinem Parka, schlagfeste Boots an den Füßen und einen Suppentopf auf dem Herd, randvoll mit leuchtend rotem Magenwärmer. Wenn ich jetzt noch trocken nach Hause käme, der Herd sich von alleine einschalten würde und die Schüssel Beine hätte, wäre alles in Butter.
Weiterlesen »